Wallfahrtsseelsorge

Kreuzwege

Die Wallfahrtskirche liegt hoch über Neumarkt.Luftbild von Mariahilf (Fotograf: Lorenz Schmidt)

Zu ihr führt ein Kreuzweg hinauf, der über eine lange Treppe und Wegabschnitte leicht gangbar ist. 

Der Kreuzweg steht auch am Anfang der Geschichte der Wallfahrt. Bevor eine Wallfahrtskirche gebaut wurde, errichteten die Kapuziner einen Kreuzweg hinauf auf den Berg, der damals Kalvarienberg hieß. Der Kreuzweg ist eine Betrachtung des Leidens Jesu, besonders auf seinem letzten Leidensweg in Jerusalem hinauf auf Kalvaria. Der Christ geht diesen Weg somit vereint mit Jesus und schöpft in der Betrachtung und dem Gebet neue Kraft für den eigenen Lebensweg. Es handelt sich um eine sehr wertvolle Frömmigkeitsform, die oft verbunden wird mit dem Rosenkranzgebet.

Kreuzweg in der Fastenzeit

Kreuzweg am KarfreitagTraditionsgemäß wird hier in Neumarkt an jedem Freitag in der Fastenzeit der Kreuzweg öffentlich, die Stufen hinauf, mit den Gläubigen gebetet.

  • an jedem Freitag in der Fastenzeit
  • Beginn: 15:00 Uhr an der ersten Kreuzwegstation