Wallfahrtsseelsorge

Maiandachten

Gnadenbild von MariahilfAm Wallfahrtsort besteht eine lange und sehr geschätzte Tradition der Maiandachten. Diese finden im Monat Mai täglich statt.

Beginn ist um 19:00 Uhr mit dem Rosenkranz. Im Anschluss, um 19:30 Uhr, folgt die Maiandacht.

Dieses gemeinsame Gebet wendet sich an Maria, der Mutter Jesu, um durch sie zu Jesus zu gehen. Wir ehren sie auch als unsere Mutter, als Frau des Magnifikat. Maria ist, wie der hl. Ludwig Maria Grignion von Montfort sagte, der "schnellste Weg, um zu Jesus zu gelangen".

Die Maiandacht enthält einen marianischen und einen eucharistischen Teil und endet mit dem eucharistischen Segen.

Seit Jahrhunderten Eucharistische Anbetung in der Kirche von Mariahilfkommen in diese Wallfahrtskirche Menschen aller Altersgruppen und mit den verschiedensten Anliegen. In der Wallfahrt bitten sie um Segen und Gnade. Die Maiandachten bilden in dieser Wallfahrtsgeschichte einen wichtigen Teil. 

Stets werden die Andachten von örtlichen Musikanten und Sängern feierlich gestaltet, sodass ein festlicher Rahmen entsteht.

Ablauf Maiandacht
Ablauftäglich Maiandacht19:00 Uhr Rosenkranz
19:30 Uhr Maiandacht
AblaufDonnerstag Maiandacht19:00 Uhr Rosenkranz
19:30 Uhr hl. Messe mit Mariengruß

Hier ist eine Liste der Musikanten und Sängergruppen, die in diesem Jahr wieder mitwirken.